Die freie Pflegeberatung von Jana Spann-Hein umfasst umfangreiche Beratungs-, Unterstützungs- sowie Serviceleistungen und gliedert sich in vier Bereiche:

1.  Finanzierung und Rechte

2.  Organisation

3.  Barrierefreiheit

4.  Ethische Entscheidungen

1.  Finanzierung der Pflege und Ihre Rechte

Pflegeversicherung, Krankenversicherung, staatliche Hilfen

Ich gebe Auskunft zu allen Leistungen, die von der Pflegeversicherung erbracht werden.

Überblick zu den Leistungen der Pflegeversicherung

  • Pflegegeld, gestaffelt nach Pflegestufe
  • Pflegesachleistung, gestaffelt nach Pflegestufe
  • Kombileistungen (Sachleistungen, Geldleistung)
  • Multikombileistung (Sachleistungen, Geldleistung, Tagespflege)
  • Pflegevertretung
  • Kurzzeitpflege
  • teilstationäre Tages- und Nachtpflege
  • ergänzende Leistungen für Menschen mit erheblichem Betreuungsbedarf
  • vollstationäre Betreuung
  • Pflege in vollstationären Einrichtungen der Hilfe für behinderte Menschen
  • technische Hilfsmittel
  • zum Verbrauch bestimmte Hilfsmittel
  • Maßnahmen zur Anpassung des Wohnumfeldes
  • Zahlung von Rentenversicherungsbeiträgen für Pflegepersonen

Pflegende Angehörige haben einen Entlastungsanspruch, ich erkläre Angebote wie Pflegezeitgesetz, Renten- und Unfallversicherung, Reise-, Urlaubs- und Rehabilitationsmöglichkeiten mit oder ohne den Pflegebedürftigen.

Ich erstelle den Hilfe- und Versorgungsplan. Dabei berücksichtige ich Ihre persönlichen Wünsche und Ihre häuslichen Bedingungen.

2.  Organisation der Pflege

Häusliche Pflege, Kurzzeitpflege, im Krankenhaus, bei der Entlassung, wieder zu Hause, betreutes Wohnen, Wohngemeinschaften, stationäre Pflegeinrichtungen

Ich zeige Ihnen praktische Handgriffe zur optimalen Pflege, damit Sie weiterhin zu Hause leben können.

Bei Bedarf suche ich mit Ihnen bzw. für Sie einen ambulanten Pflegedienst zur Übernahme der täglichen Pflege.

Ich überprüfe das „helfende Netzwerk“ und die Qualität von Pflegedienstleistungen.

Ich berate Sie, wenn es zu Problemen für Angehörige kommt:

  • wenn Sie als Pflegebedürftiger mit Begleitung in den Urlaub wollen,
  • wenn Sie Angehörige betreuen und selbst verreisen wollen,
  • wenn Sie alleinstehend sind und Hilfe benötigen.

Ich helfe Ihnen, eine geeignete Wohngruppe oder ein Pflegeheim zu finden.

Ich begleite Sie in der letzten Lebensphase und berate Sie nach Ihren kulturellen und religiösen Vorstellungen. Gern vermittle ich eine ehrenamtliche Unterstützung über ein Hospiz bzw. eine Palliativpflege.

3.  Realisierung von Barriere-Freiheit

Wohnraumanpassung, Umbauten, Hilfsmittel

Ich helfe Ihnen beim Antrag zu den Pflegehilfsmitteln, technischen Hilfsmitteln, neuesten Assistenzsystemen und zu Maßnahmen zur Barriere-Freiheit.

Ich unterstütze Sie bei der Suche nach Handwerkern für die Umbaumaßnahmen an Ein- und Ausgängen, Treppen, zur Umgestaltung von Bad und Küche usw.

Bei Bedarf bin ich auch bei der Suche nach einer neuen, barrierefreien Wohnung behilflich und organisiere eine kostengünstige Umzugshilfe.

4.  Beratung zu ethischen Entscheidungen

Patientenautonomie am Lebensende, Patienten- und Betreuungsverfügung, Vorsorgevollmacht

Ich vertrete Sie als Fallmanagerin bei ethischen Entscheidungen und bin behilflich bei der Suche nach Alternativen.

Bei der Vertretung Ihrer Interessen soll eine optimale Lebensqualität für Sie erreicht werden. Dabei wird immer zwischen Ihrem Selbstbestimmungsrecht und der Fürsorgepflicht durch andere abgewägt.

Ich berate Sie gerne im Vorfeld zu Vorsorgevollmachten, Patienten- und Betreuungsverfügungen.